Beiträge auf 1Live  

katholisch

Kirche in 1Live | 10.08.2015 | Floatend

„Danke! Danke. Danke!“

„Danke! Danke. Danke!“

Boah, gefühlt sage ich tausendmal am Tag danke.

„Danke für’s Türaufhalten“, „Danke für’s Vorbeilassen“, „Danke für Deine Hilfe“,…

Klar, ich bin auch n freundlicher Mensch, aber irgendwie fühlt sich das Ganze auch so entwertet an, wenn ich so häufig „danke“ sage. Als ob ich das nicht mehr ganz so ernst nehme, weil ich’s ja andauernd raus haue.

Irgendwann hab ich mal angefangen zu variieren. Dann hab ich so was gesagt wie „vielen Dank“ oder „lieben Dank“ oder auch mal „merci“ oder „thank you“. Und dann gab’s da ein Danke, das ist in mir besonders hängengeblieben – „herzlichen Dank“.

Ich danke dem Anderen aus ganzem Herzen. Für kleine und große Dinge.

Denn mal ehrlich: Es gibt sooo viele Dinge, für die ich echt nix kann in meinem Leben, für die aber ich einfach „danke“ sagen sollte: Ich bin gesund, hab nen super Job und tolle Menschen um mich herum. Und denen kann ich zumindest das „danke“ ja mal zurückgeben.

Und so ein „herzlichen Dank“ macht mir das total bewusst. das kommt wirklich von Herzen. und das find ich unglaublich schön.

Rike Bartmann, Münster

Copyright Vorschaubild: Pixabay

evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)