Beiträge auf 1Live  

katholisch

Kirche in 1Live | 02.11.2015 | Floatend

Espressotassenleben

Im Küchenschrank meiner italienischen Schwiegermutter gibt es ein Schälchen, darin bewahrt sie unzählige kleine Porzellangriffe auf, die irgendwann mal von unzähligen keinen Espressotassen abgebrochen sind. Seit Jahren sagt sie sich scheinbar: irgendwann findet sich bestimmt mal ein ruhiger Moment, in dem man die alle wieder dranklebt. Wieso etwas wegschmeißen, das man vielleicht noch gebrauchen könnte?

Was das mit Glauben zu tun hat? Ich sage mal so: wir Espressotassenmenschen kriegen in unseren Espressotassenleben auch so manchen Kratzer oder Sprung, manchmal bricht uns womöglich der Griff ab oder wir gehen sogar richtig zu Bruch. Oft übrigens auch, weil uns jemand nicht gut festgehalten hat.

Aber Gott - also sowas ähnliches wie meine Schwiegermutter - der fegt nichts weg in den Müll, der hält uns irgendwie zusammen, und irgendwann findet sich bestimmt mal ein ruhiger Moment, da wird alles wieder zusammengeklebt.

Florian Sobetzko, Aachen

evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)