Beiträge auf WDR5  

evangelisch

Radiogottesdienst | 25.10.2015 | 10:00 Uhr

Stiftskirche Levern, Stemwede

Der Gottesdienst

In ihrer Predigt erzählt Pfarrerin Katrin Berger fünf kleine Geschichten. Geschichten, in denen man eintaucht in die Welt eines Menschen, seine Gedanken und Gefühle. Geschichten, in denen man sich plötzlich wieder erkennt mit eigenen Fragen. Ihre Hauptfiguren? Ein Krankenpfleger, der eine sehr spezielle ältere Dame besucht; eine Dichterin, die eigenwillig ihre Zeilen schreibt; eine Seelsorgerin, die an Grenzen stößt; eine Rentnerin, die alleine ist; ein junger Mann, der nach der Liebe sucht. Jedes Mal eine eigene Welt. Und jedes Mal ein Bezug zu einem Satz aus der Bergpredigt Jesu von Nazareth. Denn Sätze aus seiner berühmten Rede im Matthäusevangelium sind die Grundlage für diesen Gottesdienst mit Geschichten.

Die Gemeinde

Die lutherische Kirchengemeinde hat knapp 3000 Gemeindemitglieder.

In einem Kreis für junge Erwachsene treffen sich Leveraner und Flüchtlinge, um miteinander Brot und Spiele zu teilen. Die Gemeinde feiert gerne in ihrer Stiftskirche Gottesdienste, aber auch an anderen Orten wie der historischen Mühle oder beim ortsansässigen Feinkostgroßhändler. Sie genießt gute Musik, hat einen Posauenchor und mehrere Chöre unterschiedlichster Altersgruppen und Musikstile. Es gibt viele Angebote vom Kindergottesdienst üder die CVJM- Jugendarbeit bis hin zum Seniorenkreis.

Die Kirche

Der Gottesdienst wird übertragen aus der Stiftskirche Levern, einem Ortsteil von Stemwede im Landkreis Minden-Lübbecke. Ein beliebter Erholungsort mit hübschen Fachwerkhäusern zwischen Wiehengebirge, Stemweder Berg und Dümmer See. Im Jahr 969 wird Levern das erste Mal urkundlich erwähnt, das Dorf und die damalige Kirche wurden vom Ritter Worad dem Bischof Milo von Minden geschenkt – und zwar für die Vergebung von Sünden. Schon sehr früh, seit 1227, bestand ein Kloster der Zisterzienserinnen. Die Stiftskirche steht auf dem höchsten Punkt eines Hügels und ist von weitem zu sehen. Heute ist sie geprägt durch die farbige, barocke Innenausstattung aus dem 17. Jahrhundert. Die Kirche ist tagsüber geöffnet und viele Menschen hinterlassen Gebete in einer stilisierten „Klagemauer“ oder zünden Kerzen an.

Mitwirkende

Wir hören einen Projektchor unter der Leitung von Olga Rust und den Posaunenchor, geführt von Manfred Südmeyer. Paul Knizewski spielt die Orgel, Lektor ist Sven Klöcker, durch die Liturgie führen Pfarrerin Katrin Berger und Pfarrer Ralf Finkeldey. Katrin Berger hält auch die Predigt.

Lieder

Die Gemeinde singt folgende Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch:

EG 450 Morgenglanz der Ewigkeit

EG 362 Ein feste Burg ist unser Gott

EG 409 Gott liebt diese Welt

EG 432 Gott gab uns Atem

EG 170 Komm, Herr, segne uns

katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)