Beiträge auf 1Live  

katholisch

Kirche in 1Live | 18.05.2017 | Floatend

Wir tracken nur, wenn was ist

„Noch eine Unterschrift und Sie können los“. Die Mitarbeiterin der Mietwagenfirma lächelt mich an. „Hier, bitte, der Schlüssel“. Ich schaue auf den Anhänger und freue mich, dass ich ein paar Tage ein besseres Auto fahren darf als sonst. „Nur noch eine Sache: Wir können natürlich den Standort des Autos verfolgen. Das sollten Sie einfach wissen, aber keine Sorge: Wir tracken nur, wenn was ist“.

Und ich denke mir so: Nur wenn was ist? Was soll denn sein? Haben die Angst, dass ich mit dem Auto irgendwelche Drogen schmuggle? Mir ist auch klar, dass Autos getrackt werden können, aber es ist doch eigentlich verrückt, dass die Firma so tut, als würden sie das ja nur tun, „wenn was ist“. Die Daten werden natürlich trotzdem die ganze Zeit gesammelt. Aber nur, „wenn was ist“ schaut sich ein Mensch das genauer an.

Viele Leute stellen sich das mit Gott ganz ähnlich vor. Die meiste Zeit interessieren sie sich nicht für ihn, aber wenn mal „was ist“, dann soll er natürlich sofort da sein und was tun. Ich kann das echt gut verstehen. Aber: Das bedeutet ja, dass Gott mein ganzes Leben tracken kann. Hab ich prinzipiell kein Problem damit. Ich hoffe nur, er tut das aus anderen Motiven als meine Mietwagenfirma.

Christian Schröder, Aachen

katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)