Aktuelles

Beiträge auf WDR4  

evangelisch

Kirche in WDR 4 | 28.11.2014 | 08:55 Uhr

Yolo

Liebe Hörerin, lieber Hörer, an einem kalten Novembertag bin ich mit dem Zug unterwegs. Neben mir im Abteil sitzt eine junge Frau. Die Wollmütze hat sie tief über die Ohren gezogen. Über der Stirn ist auf der schwarzen Wolle mit weißen Buchstaben das Wort Yolo aufgedruckt.

Yolo, das ist keine Markenfirma für junge Designer Klamotten. Yolo ist eine Abkürzung für einen englischen Satz: You only live once. Zu Deutsch: Du lebst nur einmal. Yolo ist für viele Jugendliche so etwas wie ein Lebensmotto. Es stimmt ja: Wir leben nur einmal auf dieser Welt. Unser Leben ist begrenzt. Es ist uns zwar gelungen, durch Medizin und Forschung ziemlich alt zu werden. Aber zugleich leben wir in einer Welt ungezählter und schier unendlich erscheinenden Möglichkeiten.

„Du lebst nur einmal“, dieses Motto wird da für viele Jugendliche eine Herausforderung: Nutze die Möglichkeiten! Genieße alles! Dein Leben ist kurz! Nimm alles mit! Doch hier liegt auch ein Problem. Wie kann ein junger Mensch in die wenigen Jahre, die so schnell vorüber gehen, all das hineinpacken, was das Leben bietet? Da dauert es nicht lange, und jeder Tag wird eine ständige Überforderung. Wer alles, was geboten wird, mitnehmen muss, der lebt im Dauerstress und kann nichts von allem richtig genießen.

Denn die Tatsache, dass ich nur einmal lebe, ist eine willkommene Gelegenheit für viele meiner Zeitgenossen, mich unter Druck zu setzen.

Dass wir nur einmal leben, ist übrigens eine gar nicht so neue Erkenntnis. Denn Genießer gab es schon lange. Etwa den König Salomo im alten Israel. Der war nicht nur sehr reich, sondern auch im Genießen besonders geschickt. So kam er zu der Erkenntnis, dass alles seine Zeit hat. Auch das Genießen: „Da merkte ich, dass es nichts Besseres (…) gibt, als fröhlich zu sein und sich gütlich tun in seinem Leben. Denn ein Mensch, der da isst und trinkt und hat guten Mut bei all seinem Mühen, das ist ein Geschenk Gottes, denn ich merkte, was Gott tut, das besteht für ewig.“ (Weisheit 3,12)

Salomo konnte genießen, ohne sich ständig zu überfordern. Weil er sein Leben als Geschenk Gottes sah, durfte alles seine Zeit haben.

„Yolo“ – Du lebst nur einmal. Diese Tatsache hat schon die Menschen zurzeit Jesu beschäftigt. Leute, die ständig in Sorge darüber lebten, alles in den heutigen Tag zu packen, weil es vielleicht kein Morgen gibt. Viele aus materieller Not und Angst. Und auch wenn ihr Leben mit dem eines reichen Königs nichts gemein hatte: Jesus erinnerte die sorgenvollen Menschen daran, dass auch sie königliche Gelassenheit haben dürfen: “Seht euch die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, die ernten nicht, sie versuchen nicht, alles mitzunehmen. Und sie werden trotzdem von Gott, dem himmlischen Vater versorgt. Ihr seid doch viel mehr als sie. Ihr lebt nur einmal. Das könnt ihr nicht ändern, indem ihr euch selber stresst. Ich sage euch. Wenn ihr einen Vater im Himmel habt, der für euch sorgt, dann kann euer Leben anders aussehen. Dann kann auch in eurem Leben alles seine Zeit haben, wie damals bei Salomo“. (Matth. 6, 27ff)

Immer wieder gilt es in unserem Leben Entscheidungen zu treffen. Welche Ausbildung beginne ich? Welches Studium fange ich an? Für welchen Arbeitsplatz entscheide ich mich? Und an welchen Ort ziehe ich dann? Was ist, wenn ich erkenne, diese Entscheidung war nicht richtig?

Mir hilft es, zu wissen, dass auch die Zeiten sein dürfen, die ich als anstrengend, überflüssig oder nutzlos erlebe. Manche Erfahrungen nehme ich im Nachhinein anders wahr. Ich erlebe, zum Beispiel, dass mich eine Krise stärker und widerstandfähiger gemacht hat. Der Glaube daran, dass ich auch in den schwierigen Zeiten nicht allein bin, sondern von Gott begleitet bin, hilft mir. Er hilft mir, jeden schönen Tag zu genießen, ohne mich zu überfordern und zu trotzdem wissen: „Du lebst nur einmal.“

Einen hoffnungsvollen Tag wünscht Ihnen aus Iserlohn ihr Pastor Christoph Neumann

katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
evangelisch
Abspielen (titel)
katholisch
Abspielen (titel)