#
Aktuelles

Beiträge auf: wdr3 

evangelisch

Choralandacht | 04.10.2014 | 07:50 Uhr

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen (eg 272)

Musik 1 (Choral, Strophe 1)

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich von all seinen Wundern und singen seinem Namen.

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja

Sprecher (overvoice):

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich von all seinen Wundern und singen seinem Namen.

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Autorin: Wann haben Sie zuletzt so fröhlich gesungen? Aus vollem Herzen! Mit Inbrunst!

Vor lauter Glück? Es gibt solche Momente: Wenn das Herz vor Freude springt und wir das gar nicht anders ausdrücken können. Singen setzt Emotionen frei, sagt mehr als Worte. Fangesänge im Stadion, bei der Fussball WM. Siegerhymnen und Fanfaren. Mehrstimmiger Gesang bei einer großen Feier oder ein kleines Lied bei einem Geburtstag.

Sprecherin: Wer unter der Dusche singt, stärkt sein Immunsystem –

egal, ob er zu schiefen oder lupenreinen Tönen neigt.

Autorin: fand schon die Wissenschaft heraus. Singen kann befreien, trösten, die Seele stärken. Sogar unter der Dusche. Hinaussingen, was auf der Seele liegt, pfeifen, summen, alleine oder gemeinsam. Claude Frayssé, der Komponist des Liedes war selbst Musiker und Posaunist in Romans in Frankreich. Er hat als Professor für Musik und Pfarrer der l’Église réformée de France, der reformierten Kirche Frankreichs, gearbeitet. Mit seinen Liedern wollte er andere, besonders junge Menschen zum Singen ermuntern.

Musik 1 (Choral, aus Strophe 1)

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja

Autorin: In der ersten Strophe werden die ersten Verse aus Psalm 9 aufgenommen. Ein Lied aus uralten Zeiten. Ein „Psalm Davids“ steht darüber. Und ich lasse meine Phantasie einmal spielen: Angenommen, dieser Psalm ginge wirklich auf König David zurück, Dann dachte er vielleicht an seine Zeit am Hofe von König Saul. Als Sänger und Harfenspieler hatte er dort einst begonnen. Ich sehe die Szene vor mir: Saul herrscht als erster König über das Volk Israel. Erfolgsverwöhnt muss er jedoch zusehends Kritik einstecken. Seine Kriegsführung war zum Scheitern verurteilt, er missachtet, was Gott von ihm fordert.

Die Laune Sauls verschlechtert sich, sein Geist verfinstert. Bis schließlich David, ein kleiner Hirtenjunge an seinen Hof geholt wird. Mit seiner Musik, den zarten Tönen einer Harfe soll er die bösen Gedanken vertreiben, die Saul Tag und Nacht verfolgen:

Musik 2 (Gitarre)

Sprecher (overvoice): Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen und erzähle alle deine Wunder. Ich freue mich und bin fröhlich in dir und lobe deinen Namen, du Allerhöchster. (Ps 9, 2+3)

Autorin: Fröhlich, fast hüpfend wie bei einem Tanz kommt das Lied daher. Die leichtfüßige, eingängige Melodie findet ihre Entsprechung in den Worten von Lob und Freude über Gott, das Leben und alles, was sich mit ihm Wunderbares verbindet. Ich stelle mir vor, das spürt auch König Saul. Musik, Töne und Gesang verändern ihn, lassen Herz und Seele erweichen.

Er denkt über vieles nach, was falsch gewesen ist; was er Gott und den Menschen angetan hat.

Jahre später, Saul ist längst in einem Kampf zu Tode gekommen, wird David sein Nachfolger als König über Israel. In meiner Phantasie dichtet David diese Verse, als er in Jerusalem einzieht. Wer weiß, vielleicht stimmte sogar das ganze Volk mit ihm ein:

Musik 1 (Choral, Strophe 2)

Ich singe meinem Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich von all seiner Liebe und preisen seine Gnade.

Ich singe meinem Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja

Sprecher (overvoice):

Ich singe meinem Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich von all seiner Liebe und preisen seine Gnade.

Ich singe meinem Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Autorin: Singen zur Ehre des neuen Königs und zum Lobe Gottes. Laut und im Chor, mit Lust und Freude. Und doch halte ich inne. So fröhlich und ansteckend Text und Melodie auch sind – so bleibt mir das Lob zugleich im Halse stecken. Das Leid um mich herum und in der Welt, die vielen Kriegsschauplätze heute – auch in Europa – sie passen nicht zur guten Stimmung des Liedes. Das lässt mich verstummen. Davon wusste auch König David ein Lied zu singen. Kriegerische Auseinandersetzung, Völker, die sich gegeneinander erheben,

das Elend seines eigenen Volkes – all das spiegelt sich in dem Psalm wieder.

Sein Lob wird zur Klage.

Musik 2 (Gitarre)

Sprecher: Herr sei mir gnädig, sieh an mein Elend unter meinen Feinden, der du mich erhebst aus den Toren des Todes, dass ich erzähle all deinen Ruhm.“ (Ps 9, 14+15)

Autorin: Was einst Saul bewegt hat, ist längst auch eine Erfahrung von König David geworden. Zwischen Jubel und Jammer, Krieg und Frieden, Verzweiflung und Hoffnung. Konflikte, in die er als König gerät, Situationen, die ihn bedrängen, stellen seinen Gott in Frage und lassen sein Lob verklingen. Und trotz allem hält ihn das nicht davon ab, weiter Psalmen zu dichten und Musik zu machen. Vielleicht ja auch zum Trost und zur Erquickung seiner Seele.

Musik 1 (Choral, Strophe 3)

Ich danke meinem Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich dass er alle Menschen in seinen Händen trägt.

Ich danke meinem Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja !

Sprecher (overvoice)

Ich danke meinem Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich dass er alle Menschen in seinen Händen trägt.

Ich danke meinem Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Autorin: Singen kann befreien, trösten, die Seele stärken. Gerade auch dann, wenn das Herz schwer ist. Der Reformator Martin Luther hat Musik geliebt. Noch mehr das gemeinsame Singen. Seine Lehre hat sich nicht zuletzt durch Lieder verbreitet. „Auf böse und traurige Gedanken gehört ein gutes, fröhliches Lied und freundliche Gespräche,“ sagte er einmal. Anders ausgedrückt:

Sprecherin: „Wer unter der Dusche singt, stärkt sein Immunsystem –

egal, ob er zu schiefen oder lupenreinen Tönen neigt.“

Musik 1 (Choral, Strophe 1)

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Erzählen will ich von all seinen Wundern und singen seinem Namen.

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen.

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!

Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja

Musikinformationen:

Musik 1

CD-Titel: Morgenlicht

Track Titel: Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen (für gemischten Chor)

Track-Nr.13

Text:Leuschner, Gitta (Übersetzung), 2. + 3. Strophe Anonymus

Komponist: Claude Fraysse, Frankreich(Melodie), Alain Bergése (Originalsatz)

Chor: Rundfunkchor Berlin ( Mitglieder )

Leitung: Simon Halsey

Label:Deutsche Grammophon

LC-Nr.00173

Musik 2 (Itunes)

Gitarre

CD-Titel: Begegnungen

Tracktitel: Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen

Track Nr.: 11

Komponist: unbekannt

Texter: unbekannt

Interpret: David Qualey

LC-Nr.:08823

Label: Fuego

katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen