Aktuelles

Beiträge auf wdr2 

katholisch

Kirche in WDR 2 | 17.06.2015 | 05:55 Uhr

Neben Frauen mit Kopftuch ist immer was frei.

Wenn Sie mit dem Zug zur Arbeit fahren, kennen Sie das. Neben bestimmten Leuten ist eigentlich immer was frei. Zum Beispiel neben Frauen mit Kopftuch oder Männern mit einem dunklen Bart. Irgendwie setzt sich da niemand so gern hin. Aber warum eigentlich nicht? Schauen die vielleicht zu muslimisch aus? Und wenn ja: wäre das irgendwie gefährlich? Oder wollen sie einfach lieber nicht neben Muslimen sitzen, weil sie ihnen nicht zu nahe treten wollen?

Hinsetzen, wenn sich keiner hinsetzen will. Das hat neulich meine Kollegin gemacht. Jeden Morgen fährt sie mit dem Zug zur Arbeit nach Münster. Morgens ist es voll und alle wollen ihre Ruhe haben.

Meine Kollegin ist also in den Zug gestiegen, zusammen mit einem alten Ehepaar. Die Dame war noch gut zu Fuß, der Mann ging schon am Stock. Im Waggon waren fast alle Plätze besetzt. Ein Herr in einem dunklen Anzug hatte einen riesigen Koffer neben sich stehen. Als er den alten Mann mit seinem Gehstock sah, hat er den Koffer direkt unter seinen Sitz geschoben. Er hat mit einer Geste deutlich gemacht: „Hier ist noch frei. Sie können sich setzen.“

Der alte Mann hat nur gesagt: „Neben soWAS setz ich mich nicht!“

Der Herr im Anzug hatte dunkle Haare und einen Schnäuzer, gerade hatte er noch telefoniert. „Auf Türkisch“, schätzt meine Kollegin.

Sie hat dann sehr laut zu dem Alten mit dem Gehstock gesagt: „Aber ich setz mich da gern hin!“ Und dann hat sie sich neben den türkischen Geschäftsmann gesetzt.

Der alte Mann blieb neben ihr stehen – auf seine Krücke gestützt. Nach einigen Minuten hat er zu ihr gesagt: „Haben Sie denn kein Problem damit, neben so einem Gesocks zu sitzen?“

Meine Kollegin – und das macht mich ziemlich stolz – hat NEIN gesagt: „Ich habe kein Problem, hier zu setzen. Aber ich habe eins mit Ihnen!“

Der Alte wollte gerade noch was sagen, da hat ihn seine Frau weggeschoben.

Hinsetzen, wenn sich kein anderer setzen will. Es ist kein großer Schritt, das zu machen. Aber es kann ein großes Zeichen sein.

Copyright Vorschaubild: Sascha Kohlmann CCBY - SA 2.0

katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen