#
Aktuelles

Beiträge auf: einslive 

katholisch

Kirche in 1Live | 05.09.2018 | floatend Uhr

Willkommen heißen

"Ja cool Rike, dann kommst du vorbei und wir schmeißen den Grill an!" Ich leg auf und freu mich- hab grad ne Woche Zelten klar gemacht, bei nem Kumpel auf dem Campingplatz.

Grillen ist Manus Art, mir zu sagen "Rike, du bist herzlich willkommen. Toll, dass du da bist." Ich find das total schön.

Mmh, jetzt überleg ich, was das wohl bei mir ist... wie sag ich anderen, dass ich mich auf sie freue und sie bei mir zuhause willkommen sind... ich saug die Wohnung, leg frische Bettwäsche raus, stell Blümchen und Wasser hin, stelle ne Flasche Wein kalt… aber… vielleicht reicht auch ne Schüppe weniger.

Jemanden willkommen heißen heißt ja, sich auf den anderen zu freuen.

Ursprünglich bedeutet willkommen „der Wille oder der Wunsch, dass jemand kommt“. Muss ich dann überhaupt groß was bieten? Oder reicht es dann nicht einfach, da zu sein und Zeit zu haben?

Genau das mache ich jetzt: die Menschen um mich herum ganz bewusst willkommen heißen. Das ist meine Art von Willkommenkultur.

Übrigens: heute vor genau 3 Jahren hat Deutschland die Grenzen für Flüchtlinge geöffnet. Was da aus unserem Willkommen-Heißen geworden ist, ist n anderes Thema. Leider meistens mit viel zu wenig Freude, Blumen und Herzlichkeit…

Rike Bartmann, Münster

evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen