Aktuelles

Beiträge auf wdr2 

evangelisch

Hörmal | 21.10. 2018 | 07:45 Uhr

Ich will leben wovon ich singe

Autorin: Neulich in Essen, das ist wieder mal typisch gewesen für die eigenwillige Musikerin Sarah Brendel. Eigentlich wollte sie nach dem Soundcheck nur ein wenig spazieren gehen, aber dann traf sie irgendwo da draußen auf drei Syrer, die Musik gemacht haben, ganz allein.

O-Ton: Der eine erzählte mir: Er ist seit Wochen nicht mehr aus dem Haus gegangen. Das war das erste Mal, dass er wieder auf der Straße war, weil er oft so traurig ist, weil er seine Heimat so vermisst.

Autorin: Spontan lädt sie die Musiker in ihr Konzert am selben Abend ein. Fragt, ob sie Lust haben, dort zwei Lieder zu singen.

O-Ton: Und das war für die, glaube ich, der absolute Hammer, weil die in Deutschland noch nie aufgetreten waren öffentlich….

Autorin: Und so ist das Intermezzo der syrischen Musiker sehr bewegend, der Applaus entsprechend groß. - Was da alles hätte schieflaufen können! Mutig oder reichlich naiv? Kein Thema für Sarah Brendel. Sie folgt der Stimme ihres Herzens, die für sie die Stimme Gottes ist.

Musik: Before the Mountains

Autorin: Seit gut 20 Jahren tritt die Sängerin und Songwriterin bei Konzerten und Festivals auf, im Gefängnis oder in Flüchtlingswohnheimen. Ihr Markenzeichen: die Gitarre, eigene Texte und eine Musik voller Kraft und Poesie, die von Folkgrößen wie Joan Baez und Bob Dylan inspiriert ist.

Musik: What a Happy Life

Autorin: „Ich will leben, wovon ich singe“, sagt Sarah Brendel mit dieser fast mädchenhaften Alltagstimme, die erst auf der Bühne all ihre Power entfaltet. Sogar einen Plattenvertrag in den USA hat sie wieder gekündigt - um sich selbst treu zu bleiben.

O-Ton: Der Beweggrund, warum ich angefangen habe, Musik zu machen, ist die Liebe. Die Liebe zu Gott und zu Menschen, davon handelt ja meine Musik. Und dann habe ich gedacht, wenn ich aber das nicht lebe, wovon ich singe, dann ist das so hohl, so leer, es ist nichts dahinter.

Autorin: Deshalb hat sie mehrfach Flüchtlingsfrauen in griechischen Lagern besucht und erzählt von ihnen in ihren Liedern. Oder von der afghanischen Familie, für die sie gemeinsam mit ihrem Mann, den Kindern und Freunden ein Haus in ihrem Dorf in Sachsen hergerichtet hat, trotz böser Drohbriefe.

O-Ton: Jede schöne Geste macht einen Unterschied. Ich weiß nicht, ob du das kennst? Wenn ich durch die Straßen gehe und mich lächelt jemand an, das macht was mit mir – manchmal kann das meinen ganzen Tag erhellen.

Im Internet: http://sarahbrendel.de

Foto: Sarah Brendel (Pressefoto)

Musikinformationen:

Titel: Before the Mountains

CD-Name und Track-Nr. Before the Mountains, Track 4

Interpret: Sarah Brendel

Komponist: Sarah Brendel

Texter:Sarah Brendel

Verlag: 542792 Tel Me Twins UG (haftungsbeschränkt)

Label:Eisenbahnrecords

Labelcode (LC-Nr.): LC 16006

Bestell-Nr.: nicht vorhanden

EAN (Barstrichcode):9 008798 069224

Titel: What a Happy Life

CD-Name und Track-Nr.: Before the Mountans, Track 3

Interpret: Sarah Brendel

Komponist: Sarah Brendel

Texter:Sarah Brendel

Verlag: 542792 Tel Me Twins UG (haftungsbeschränkt)

Label:Eisenbahnrecords

Labelcode (LC-Nr.): LC 16006

Bestell-Nr.: nicht vorhanden

EAN (Barstrichcode):9 008798 069224

katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen