#
Aktuelles

Beiträge auf: einslive 

katholisch

Kirche in 1Live | 21.01.2021 | floatend Uhr

Sea-Eye

Kai labert nicht rum. Kai meint es ernst. Er sagt: „Die Solidarität darf nicht an den Außengrenzen Europas enden.“ Und deswegen packt Kai an. Kai arbeitet bei der Seenotrettungsorganisation Sea-Eye. Im Herbst war er fünf Wochen auf der Alan Kurdi im Mittelmeer unterwegs.

Wenn er von der Zeit auf dem Schiff und seinen Gästen berichtet - Gäste, so nennt Kai die Geflüchteten, die sie in letzter Sekunde vor dem Ertrinken aus dem Mittelmeer gerettet haben - dann fällt es ihm schwer, sachlich zu bleiben. Kai kann die Ungerechtigkeit nicht abhaben. Mit Sea-Eye setzt er sich für Gerechtigkeit ein. Und begründet das: „Uns geht es gut, es mangelt uns an nichts. Andere ertrinken einfach. Das will ich so nicht akzeptieren.“

Gerade ist Kai im Homeoffice. In Videokonferenzen erzählt er anderen Engagierten und Journalisten von seinen Erfahrungen an Board der Alan Kurdi und von dem was auf dem Mittlermeer passiert. Kai erzählt von seinen Gästen. Und er spricht von Toten und von Verantwortung: „Die Solidarität darf nicht an den Außengrenzen Europas enden.“ Die Nächstenliebe übrigens auch nicht.

Daniel Gewand, Münster
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen