Aktuelles

Beiträge auf wdr5 

evangelisch

Radiogottesdienst | 10.11.2019 | 10:00 Uhr

Radiogottesdienst

Der Gottesdienst

Thema des Gottesdienstes ist: „In die Asche geschrieben – Jeremia“
Jeremia hat wie kein anderer Prophet des Alten Testaments die Menschen seiner Zeit zur Umkehr aufgerufen: Fürsorge für Schwache und Randgruppen, Absage an Großmachtpolitik, Einsatz für gerechte Lebensverhältnisse und schließlich Treue zu dem Gott, der Israel seinerzeit aus Ägypten geführt und zu einem Leben in Freiheit berufen hatte. Wie kein anderer hat Jeremia für seine Botschaft Widerstand geerntet, bis hin zur Verfolgung und Bedrohung seines Lebens.
Jeremia musste miterleben, dass sein Auftrag scheiterte, Israel nicht umkehrte und schließlich das Land zusammenbrach. Inmitten der Katastrophe hörte erneut Gottes Stimme, die versprach, Gott werde sein Volk trotz aller Schuld nicht verlassen. So wurde Jeremia auf paradoxe Weise zum Zeugen von Gottes Treue, und seine Botschaft zu einer Quelle der Hoffnung bis in heutige Zeit.


Die Gemeinde

Etwa 14.500 evangelische Christen gehören zu den sechs Bezirken der Mariengemeinde, die den Norden Mindens umfasst. 6.000 Gemeindeglieder leben in dem Bezirk rund um die Marienkirche. Ein Schwerpunkt der Gemeindearbeit ist die Chorschule mit vielen Musikgruppen durch alle Altersstufen hindurch. In den letzten Jahren hat sich eine rege Arbeit mit Geflüchteten entwickelt.


Die Marienkirche

Auf einem Sporn über der Mindener Altstadt gelegen erhebt die mittelalterliche Marienkirche ihren stolzen Turm in den Mindener Himmel, eine Landmarke für die gesamte Region. Die Kirche selbst gehörte zu einem Benediktinerinnenkloster, das sich im Jahr 1022 am Rand der damaligen Stadt ansiedelte. Ihr Kernbestand ist noch romanisch, die gotischen Seitenschiffe machten aus der wuchtigen Basilika eine lichte Hallenkirche. Die Marienkirche wurde im 16. Jahrhundert zur Keimzelle der Reformation in Minden. Im Jahr 1530 wurde eine evangelische Kirchenordnung eingeführt, der Beginn der Reformation in Westfalen.


Die Musik

Auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund und in Konzerten in Minden und Herford wurde das szenische Oratorium „In die Asche geschrieben – Jeremia“ im Juni uraufgeführt. Den Text des Oratoriums hat Pfarrer Dr. Manuel Schilling geschrieben. Die Musik stammt von den Kölner Komponisten Martin Brenne und Dennis Mayer. Am 10. November werden nun Teile aus diesem Oratorium im Gottesdienst erneut aufgeführt. Lesungen, Liturgie und Predigt setzen sich mit der Botschaft, dem Schicksal und der bleibenden Bedeutung des Propheten Jeremia auseinander.  Ausführende sind die Jugendkantorei an St. Marien, der Hochschulchor der Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen in Herford. Die Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen in Herford/Witten bildet seit über 70 Jahren Studierende der Kirchenmusik aus, seit einigen Jahren auch mit einem Zweig für geistliche Popularmusik. Sie ist eine der größten ihrer Art in ganz Deutschland. Die Instrumentalbegleitung - Streicher- und Blechbläserensemble, Percussion, Orgel und Klavier – wird von professionellen Musikern aus der Region gestellt. Die Leitung haben Professor Hildebrand Haake aus Herford, sowie Marienkantorin Anna Somogyi.

Die Gemeinde singt folgende Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) bzw. Gotteslob (GL)
EG 70, 1-2+6-7 „Wie schön leuchtet der Morgenstern“; GL 357
EG 666, 1-4 „Selig seid ihr“; GL 458
EG 154, 1 u. 1-5 „Herr, mach uns stark im Mut, der dich bekennt“; GL 552


Die Mitwirkenden

Liturgie: Pfarrer Frieder Küppers
Predigt: Pfarrer Dr. Manuel Schilling
Musikalische Leitung: Prof. Hildebrand Haake und Kantorin Anna Somogyi
Lektorinnen: Emad Mottaghi, Paula Trognitz
Kirchliche Leitung: Pfarrerin Julia-Rebecca Riedel


Internet

https://www.marien-minden.de/homepage-mariengemeinde-minden.html

evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen