#
Aktuelles

Beiträge auf ard 

evangelisch

Fernsehgottesdienst | 13.04.2020 | 10:00 Uhr

"Nächstenliebe ist mein Lieblingsgeschäft"

... ist das Thema des evangelischen Fernsehgottesdienstes aus der St. Nicolai-Kirche Lemgo, der am Ostermontag (13.04.) von 10-11 Uhr vom WDR für die ARD ausgestrahlt wird und den Sie hier noch ca. 1 Jahr nachschauen können:


[Bitte den Link markieren, rechte Maustaste und Link öffnen auswählen. Oder den Link markieren und vollständig in die Adresszeile kopieren.]

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2tpcmNobGljaGUgc2VuZHVuZ2VuLzAxMGU0ODhlLTgzYjItNDA1Ni1iZjJmLTNlMTgzNDBiOGJlNg?devicetype=pc&embedded=true%2F&fbclid=IwAR1BzoBMkHGVoTUlt047IJSxruJOw3WNNhkB60D2seRxLK53tqrYWU06vZ0


Ostern – sich nicht abfinden mit den Dingen und Neues wagen
Sich nicht abfinden mit den Dingen und Neues wagen – das ist kurz gesagt die Botschaft des Osterfestes. Not sehen und helfen. Die Welt verbessern. Dabei Kraft schöpfen aus dem Glauben und nicht aufhören zu suchen, wie man die Probleme der Zeit anpacken kann. Über den Tellerrand schauen und sich inspirieren lassen von dem, was man nicht für möglich gehalten hätte.

Fürstin Pauline zur Lippe – ein Vorbild
Nächstenliebe ist mein Lieblingsgeschäft - nach dieser Devise handelte Fürstin Pauline zur Lippe, die vor 200 Jahren starb und bis heute für ihr soziales Engagement bekannt ist. Sie hob die Leibeigenschaft auf, verhalf Armen zu einer Mahlzeit und gründete den ersten Kindergarten Deutschlands. Sie war einige Jahre Bürgermeisterin von Lemgo - eine moderne Frau und ihrer Zeit weit voraus. Als Regentin setzte sie persönlich die Eigenständigkeit ihres Kleinstaates gegen Napoleon durch.

Fürstin Pauline und der christliche Glaube
Wie sehr hat der christliche Glaube die Regentschaft von Fürstin Pauline beeinflusst? Das Landestheater Detmold hat das Wirken dieser modernen und außergewöhnlichen Frau in einem Familien-Musical aufbereitet, aus dem einige Songs im Gottesdienst zu hören sind.

Barfuß als Bettelmönch, schnippeln für den sozialen Mittagstisch, diskutieren fürs Klima
Neben der historischen Figur stellen sich in diesem Ostergottesdienst Leute von heute aus der Gemeinde vor und erzählen, wie sie Nächstenliebe leben: ein Mann, der als buddhistischer Bettelmönch gelebt hat; eine pensionierte Ärztin, die für einen sozialen Mittagstisch arbeitet, und eine junge Frau, die sich bei „Fridays for Future“ für die Bewahrung der Schöpfung Gottes einsetzt.

Mitwirkende von Kirchengemeinde und Landestheater
Die Predigt hält Superintendent Dr. Andreas Lange. Durch den Gottesdienst führt Elisabeth Wirtz, Leitende Dramaturgin am Musiktheater im Landestheater Detmold. Vom Theater wirken ebenfalls mit: der Komponist und Musikalische Leiter Andreas Jören sowie Silke Dubilier und Annina Olivia Battaglia – u.a. in den Figuren der Fürstin Pauline.
Die musikalische Leitung des Gottesdienstes hat Kantor Frank Schreiber. Es singt die Kantorei St. Nicolai. Die Orgel spielt Kirchenmusikdirektor Jobst-Hermann Koch. Außerdem mit dabei: die Brass-Band „Hermanns Blech“ und Roman List am Cajon.
Die kirchliche Leitung hat Landespfarrerin Petra Schulze.


Weitere Informationen:
https://www.nicolai-lemgo.de/tv.html

https://www.landestheater-detmold.de/de/programm/pauline-musical/38191121


Lieder, Musiken

„Rondeau“ – Jean-Joseph Mouret, Bearb.: Walter Barnes

 

eg 100 / GL 326 „Wir wollen alle fröhlich sein“

 

eg 178.14 „Kyrie eleison“

 

eg 180.4 „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ 

 

eg 362,2 „Ein feste Burg“ 

 

„Regentin werd’ ich nicht“ - Musik: Andreas Jören, Text: Pauline Christine Wilhelmine, Prinzessin von Anhalt-Bernburg

 

„Fontainebleau“ - Musik: Andreas Jören, Text: Johannes Jordan

 

eg 112 „Auf, auf, mein Herz“

 

"C’est Moi!“ - Musik: Andreas Jören, Text: Johannes Jordan/ Andreas Jören

 

eg 116 „Er ist erstanden“

 

„Ballade, Op.65, No.5, In C Minor aus den Lyrischen Stücken“ – Edvard Grieg

 

„Herr, erhöre“ (ostkirchlich)

 

„Verleih uns Frieden gnädiglich“ – Musik: Matthias Nagel, Text: Martin Luther 

 

„Canzon super Cantionem Gallicam“ – Samuel Scheidt



Mitwirkende

Predigt: Dr. Andreas Lange, Lutherischer Superintendent der Lippischen Landeskirche

 

Liturgie:

Elisabeth Wirtz, Leitende Dramaturgin Musiktheater Detmold

Andreas Radi

 

Musikalische Gesamtleitung:

Kantor Frank Schreiber

Kirchenmusikdirektor Jobst-Hermann Koch (Orgel)

Andreas Jören, (Piano, Komposition, Text)

Judith Hasmann (Cello)

Gabriele Bertolini (Querflöte)

Roman List (Cajon)

 

Hermanns Blech – Brass-Band:

Leitung: Matthias Krüger

 

Solisten:

Annina Olivia Battaglia (Sopran)

Silke Dubilier (Mezzospran)

Florian Feth (Tenor)

Sarah Romberger (Mezzosopran)

 

Wir danken dem Landestheater Detmold und dem Lippischen Landesmuseum Detmold 

Regie: Ulrike Fuchs-Eichel

Erste Kamera: Matthias Skorupa

Produktionsleitung: Uwe J. Phenn

Redaktion: Christiane Mausbach / Ute Casper

Kirchliche Leitung: Petra Schulze, Landespfarrerin 

daserste.de



 

 

katholisch
Abspielen Klaus Nelissen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen (copyright) phoenix
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen (copyright)
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen (copyright)
katholisch
Abspielen (copyright) katholikentag
katholisch
Abspielen (copyright)
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen (copyright) Klaus Nelissen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen ARD
katholisch
Abspielen