Aktuelles

Autorenportraits

evangelisch

Doris Damke

Kurzinfos

Name:
Doris Damke
Ttiel:
Oberkirchenrätin
Arbeitsort:
Bielefeld
Jahrgang:
1954
Familienstand:
verheiratet

Vier Fragen an Doris Damke

Kirche im WDR ist für mich…

...immer wieder überraschend vielfältig.

Mit wem ich schon immer mal eine Tasse Kaffee trinken wollte…

...mit Katharina Luther, dem Morgenstern von Wittenberg, wie Martin Luther sie auch nannte. Ich möchte sie aber vor allem fragen, was ihr durch Herz und Kopf gegangen ist, wenn ihr Ehemann sie auch „meus dominus Käthe“, „mein Herr Käthe“ nannte und was sie ihm darauf erwidert hat.

Sonntags…

...ist für mich immer wieder eine heilsame Unterbrechung der so schnell dahin eilenden Zeit: Ich höre Gottes Wort und lese es nicht nur. Ich erlebe Kirche und Gemeinde als Gemeinschaft. Ich kann mich mit Freunden und Verwandten treffen, muss es aber nicht. Ich habe unverzweckte Zeit, auch für meinen Mann und unseren Hund. Ich finde Sonntagsruhe. Herrlich.

Mein liebstes Bibelzitat…

...ist mein Konfirmationsspruch. Das Wort aus dem 19. Psalm, Vers 5, das ich als wegweisend für meinen Lebens- und Berufsweg empfunden habe und empfinde:

„Lass dir wohlgefallen die Rede meines Mundes und das Gespräch meines Herzens vor dir, HERR, mein Fels und mein Erlöser.“ (Ps. 19:5)