#
Aktuelles

Beiträge auf: einslive 

katholisch

Kirche in 1Live | 29.09.2021 | floatend Uhr

Erbe

Ich bin ne richtige Lebefrau. Ich genieße mein Leben in vollen Zügen und mach eher selten Abstriche. Und manchmal frag ich mich, was von mir übrig bleibt, wenn ich mal abtrete. Bzw. ob ich sowas wie ne Pflicht habe etwas von mir übrig zu lassen, wenns soweit ist. Geld oder irgendwas anderes Wertvolles.

Meine Oma hat immer gesagt: „Lieber mit warmen Händen geben.“ Das find ich richtig gut. Lebefrau sein heißt ja nicht, nur an mich denken. Nichts abgeben. Oder nicht an andere zu denken.

Ich gebe gerne. Ich mein jetzt nicht nur Geld. Ich lad gerne Freunde zum Feiern ein. Bei mir im Haus ist immer ein Platz zum Übernachten frei. Und ich reiß auch gerne mal nen Witz auf meine Kosten, um Leute zum Lachen zu bringen.

Ich find den Gedanken schön, dass das was ist, was von mir bleibt und nicht meine 12 Euro 50 auf dem Girokonto.

Julia Fischer, Köln

katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen