#
Aktuelles

Beiträge auf: einslive 

katholisch

Kirche in 1Live | 01.10.2021 | floatend Uhr

Beten ist wie tanzen

Wenn ich tanze, dann vergesse ich alles um mich herum. Ich lass mich komplett gehen. Besonders schön sieht das nicht aus, aber mein Körper folgt einfach der Musik. Ich hüpfe wie ein Flummi, mach zu Blümchen den Boomerang und schließ einfach auf der Tanzfläche meine Augen, wenn ich eins mit der Musik werde.

Manchmal merke ich gar nicht mehr richtig, dass um mich herum noch andere Menschen sind. Ich bin ganz bei mir und fühl mich irgendwie frei.

Wenn ich bete ist das irgendwie genauso. Ich spreche dann kein vorgefertigtes Gebet oder so. Ich gehe ganz in mich und spreche mit Gott. Nur Gott und ich. Da kann ich richtig drin versinken. Und das nicht nur in der Kirche. Überall. Beim Einkaufen. Beim Spazieren gehen. Oder sogar beim Tanzen.

Ich tanze, weil ich mich dabei frei fühle. Ich bete, weil ich ganz bei mir sein kann ohne allein zu sein.

Julia Fischer, Köln

katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen