Aktuelles

Beiträge auf: wdr2 

evangelisch

Hörmal | 19.06.2016 | 07:45 Uhr

DIESER BEITRAG ENTHÄLT MUSIK, DAHER FINDEN SIE HIER AUS RECHTLICHEN GRÜNDEN KEIN AUDIO.

Seite an Seite

Musik: Wir sind zum Mond geflogen. Haben Pyramiden gebaut. Haben nie die Neugier verloren. Und sind durch Meere getaucht. Wir haben Tränen vergossen. Wir haben gelacht und geweint. Wir haben Frieden geschlossen. Und uns wiedervereint.

Autor: Bei der Mondlandung hat noch niemand an sie gedacht und als Deutschland sich wiedervereint hat, war Christina Stürmer gerade acht Jahre alt. In „Seite an Seite“ singt sie von Jahrtausende alten Pyramiden und dem Frieden, der nun seit über 70 Jahren hält. Mit wenigen Worten umfasst sie ganze Epochen aus der Geschichte der Menschheit.

Musik: Doch alle diese Dinge sind zu klein. Denn das Größte was wir können, ist Mensch zu sein.

Autor: Da kann der Mensch noch so hohe Gebäude bauen, und vielleicht irgendwann sogar mal zum Mars fliegen. All das hat keine Bedeutung. Es geht darum Mensch zu sein. Mensch sein ist das Größte, was wir können. Sicher verbindet Christina Stürmer mit dem Lied auch die Freude über das Baby, das sie erwartet. Aber mit der Geburt fängt alles erst an. Wirklich ein Mensch zu sein, ist eine Lebensaufgabe.

Musik: Und wir gehen den Weg von hier, Seite an Seite, ein Leben lang, für immer. Denn wir gehen den Weg von hier weiter und weiter ein Leben lang, für immer.

Autor: Mensch sein ist das Größte, aber wie geht das? Wie kann ich wirklich Mensch sein? Ein altes Lied aus der Bibel sagt:

Sprecher: Gott, "Ich bestaune den Himmel, das Werk deiner Hände, den Mond und alle die Sterne, die du geschaffen hast: Wie klein ist da der Mensch, wie gering und unbedeutend! Und doch gibst du dich mit ihm ab und kümmerst dich um ihn!" (Psalm 8,4-5 GNB)

Autor: Der Mond war für die Menschen der Bibel damals noch unerreichbar. Da wirkte der Mensch zunächst klein und unscheinbar. Aber die Menschen hatten damals schon das Gefühl, dass Großes in ihnen steckt. Denn sonst würde sich Gott ja nicht mit ihnen befassen.

Musik: Wir sind sicher nicht perfekt. Doch wer will das schon sein. Wir haben alle kleine Fehler und sind damit nicht allein, nicht allein, nicht allein. …

Autor: Mag sein, wir Menschen haben großes Potential. Aber da hat Christina Stürmer recht: niemand ist wirklich perfekt. Und oft bleibt es nicht nur bei kleinen Fehlern. Aber zum Glück muss ein Mensch solche Fehler nicht für immer mit sich herum tragen.

Musik: Es ist nicht immer einfach zu verzeihen. Doch das Größte, das wir können, ist Mensch zu sein.

Autor: Die wahre Größe eines Menschen zeigt sich dann, wenn er mitmenschlich ist. Wenn wir verzeihen können. Vielleicht sogar Fehler erstmal bei uns selbst suchen, bevor wir andere verantwortlich machen. Kein Mensch lebt allein auf dieser Welt. Nur miteinander können wir wirklich Mensch sein.

Musik: Und wir gehen den Weg von hier, Seite an Seite ein Leben lang. Für immer.

Musikinformation:

CD-Name: Seite an Seite

Track-Name/-Nr.: Seite an Seite / 2

Interpret: Christina Stürmer

Komponist: Markus Schlichtherle, Christoph Koterzina, Daniel Flamm

Textdichter: Markus Schlichtherle, Christoph Koterzina, Daniel Flamm

Verlag: Polydor

LC-Nr.LC 00309

Label: Polydor

EAN (Strichcode-Nr.)0602547848253

katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
evangelisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen
katholisch
Abspielen